Aktuelles

Generalversammlung am 11.6.2018

16.06.2018

Mit einem Vortrag von GF Norbert Zösch, Stadtwerk Haßfurt, begann am 11.6.2018 unsere 7. Generalversammlung.

IMG_20180611_200653 Das Stadtwerk ist breit aufgestellt und betreibt u.a. ein Kalt-Nahwärmenetz und 8 Ladesäulen im Landkreis. Ziele sind weitgehende Autarkie der Region und Bereitstellung nicht nur CO²-neutraler, sondern CO²-freier Energie. Dies geschieht mit einem Windpark, Photovoltaik, Was-serkraft, Biogas und jetzt auch durch eine in Kooperation mit Greenpeace-Energy errichtete Power-to-Gas-Anlage. In der wird überschüssiger PV- und Wind-Strom durch Elektrolyse in Sau-erstoff und Wasserstoff umgewandelt. Während der Sauerstoff mangels rentabler Verwertung noch in die Luft abgegeben wird, geht der Wasserstoff teilweise ins stadtwerkeigene Erdgasnetz (5% Beimischung), in die angrenzende Mälzerei, oder wird gespeichert. Theoretisch könnte die Anlage p.a. 40 Mio. kwh Wasserstoffenergie erzeugen, was knapp der Hälfte des Strombedarfs der Stadt Haßfurt entspricht.

In der anschließenden Generalversammlung wurde der Jahresabschluss einstimmig angenommen, es wurde über die Ergebnisverwendung abgestimmt und es standen Neuwahlen an.

In den Vorstand wurden auch dieses Mal wieder Barbara Gabel-Cunningham, Emmerich Huber und Eugen Rittmeyer gewählt. Alle drei stehen aber zunächst nur für ein weiteres Jahr zur Verfügung, um den Weg für jüngere Generationen offen zu halten.

In den Aufsichtsrat wurden gewählt:

Edgar Fries
Johannes Jahn
Andreas Michalka
Rüdiger Sudhoff
Wieland Uecker
Christoph Wurmthaler.

In der im Anschluss stattfindenden AR-Sitzung wurde Andreas Michalka zum Vorsitzenden und Rüdiger Sudhoff zum Stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.