Energieprojekte2018-11-30T15:26:08+00:00

Unsere Philosophie

Die Energiewende vor Ort voranzutreiben bedeutet für uns, auf eine möglichst dezentrale, vernetzte und weitgehend eigenständige Stromversorgung hinzuarbeiten. Um dies zu erreichen, plant die Bürger-für-Bürger-Energie den Aufbau und Betrieb von Einrichtungen zur Gewinnung regenerativer Energie. Diese Anlagen sollen einerseits eine stabile Stromversorgung sicherstellen, andererseits einen möglichst hohen Effizienzgrad aufweisen und sich rechnen.

Daher liegt unser Fokus auf

  • der Errichtung von Photovoltaik-Anlagen und der Beteiligung an Windenergieanlagen
  • dem Bau von Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen (KWK) und Blockheizkraftwerken (BHKW), auch in Verbindung mit einem Nahwärmenetz
  • der Vermarktung der daraus gewonnenen Energien

Auf lange Sicht werden wir uns mit der Errichtung von Speichersystemen für überschüssige Energie beschäftigen, die aus Photovoltaik und Windenergieanlagen gewonnen wurde („power to gas“).

Beteiligung am Windpark Wattendorf-Stadelhofen

Die BfB-Energie hat sich mit einem Nachrangdarlehen von 200.000 Euro am Windpark Wattendorf (ca. 30 km nordöstlich von Bamberg) beteiligt.

Die wichtigsten Daten

  • Betreiber: WindStrom Wattendorf GmbH & Co KG (NATURSTROM Tochter)
  • Investitionsort: 30 km nordöstlich von Bamberg
  • Anlagen: elf Anlagen, die beiden letzten gingen Ende September 2017 ans Netz
  • Stromproduktion: 63.200 MWh jährlich (Prognose)
  • Technische Betriebsführung: NaturStromAnlagen GmbH (NATURSTROM Tochter)

Nachrangdarlehen

  • Laufzeit: 31.12.2027 (evtl. auch länger)
  • Tilgung: zehn gleichbleibende Tilgungsraten in Höhe von 10 %, jeweils zum Jahresende, erstmals zum 31.12.2018
  • Zinssatz: 3,50 %
  • Gesamtvolumen: 7.000.0000 €

Hintergrund und wesentliche Gründe, warum wir uns an dem Projekt beteiligt haben:

  • Die NATURSTROM AG hat über eine 100 %ige Tochtergesellschaft insgesamt acht Millionen Euro Eigenkapital in den Windpark eingebracht, ist also selbst an einem erfolgreichen wirtschaftlichen Betrieb des Parks interessiert
  • Wir kennen die Naturstrom AG seit Jahren als seriöses Unternehmen mit der Zielsetzung, neben dem unternehmerischen Erfolg die Energiewende unter Bürgerbeteiligung voran zu bringen
  • Im LK Forchheim wird es b.a.w. keine Windkraft geben, der Standort ist aber unmittelbar in der Nachbarschaft
  • Der Projektierer hat über 15 Jahre Erfahrung und steht massiv hinter der Energiewende
  • Der Zinssatz von 3,5 % ist attraktiv
  • Aufgrund der begrenzten Möglichkeiten, die uns die politischen Rahmenbedingungen derzeit (noch) lassen, erachten wir es im Sinne einer genossenschaftlichen Umsetzung der Energiewende für sinnvoll, auch solche Projekte durch eine Finanzierung durch die BfB-Energie voranzubringen. Naturstrom kann die so frei werdenden Finanzmittel dann wieder in neue Projekte (die im Falle von Wind außerhalb Bayerns liegen) einsetzen.

Beteiligung

Darlehensgeber des Nachrangdarlehens ist die Bürger-für-Bürger-Energie e.G. (BfB). Der Ertrag aus einer möglichen Beteiligung der BfB an diesem Windpark fließt in den allgemeinen Gewinn der BfB, der nach aktuellen Prognosen ebenfalls in der Größenordnung von 3 – 4 % liegen wird und als Rendite der Genossenschaftsanteile ausgeschüttet wird. Unsere Mitglieder sind daher nicht direkt an der WindStrom Wattendorf GmbH & Co KG beteiligt, sondern über ihre Genossenschaftsanteile an der BfB.

Beteiligung am Windpark Betzenstein-Hüll

Die BfB-Energie hat sich mit 120.000 Euro an den beiden WEAs der BEW Schnaittachtal beteiligt.

Im Jahr 2013 begann eine Projektgesellschaft (BGB), bestehend aus der Stadt Betzenstein, den Bürgerenergiewerken Schnaittachtal und Umgebung e.G. sowie der Dornauer Windkraft UG, im Gebiet der Windkraftfläche 252 im Regionalplan Oberfranken Ost, nordöstlich von Betzenstein, mit der Planung eines Bürgerwindparks. Projektiert wurden 2 Windkraftanlagen vom Typ Nordex N 117 mit 4,8 Megawatt Gesamtleistung.

Innerhalb von fast zwei Jahren wurden vor Ort Bürgerinformationen, artenschutzrechtliche Prüfungen, Schall- und Schattenwurfprognosen zum Schutz der Anwohner, Einführung eines Flächenpachtmodells für die beteiligten Grundeigentümer sowie Verhandlungen mit Herstellern, Banken und Infrastrukturfirmen erfolgreich durchgeführt.

Um eine breite Bürgerbeteiligung für das Projekt realisieren zu können, wurden im Oktober 2014 die „Windkraft Betzenstein – Hüll UG (haftungsbeschränkt) und Co. KG“ sowie die zugehörige Komplementärgesellschaft, die „Windpark Hüll Verwaltungsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt)“, notariell gegründet und in das Handelsregister eingetragen. Als Gründungsgesellschafter bzw. Gründungskommanditisten fungierten die Dornauer Windkraft UG und die BEW Schnaittachtal e.G. Zu Geschäftsführern wurden Marcus Dornauer und Hans Gebhardt bestellt.

Interessierten Bürgern war es somit möglich, Anteile an der Gesellschaft zu erwerben und als Kommanditisten einzutreten. Bereits im Januar 2016 war das Eigenkapital voll einbezahlt.

Weitere Infos finden Sie auf den Seiten der Windkraft Betzenstein.

Solarpark Uttenreuth

Die Verträge zwischen Naturstrom, BfB-Energie, EWERG und KEG wurden am 27.10.2014 rückwirkend zum 31.7.2014 geschlossen.

Vertreter der drei am Energiepark Uttenreuth beteiligten Genossenschaften, EWERG, BfB-Energie und KEG, trafen sich am 27.10.14 mit Naturstrom in deren Geschäftsräumen in Forchheim zur Unterzeichnung der Verträge.

Aus dem 1. Bauabschnitt mit knapp 3 MWp erwarb die BfB-Energie somit 703,8 kWp (das entspricht 10 Wechselrichtern mit insgesamt 2.760 Modulen). Alle Beteiligten zeigten sich über den Abschluss dieses Projektes und die gelungene Zusammenarbeit zwischen Ökostromanbieter und Energiegenossenschaften sehr erfreut. Das allen gemeinsame Ziel einer dezentralen regenerativen Energiewende in Bürgerhand findet hier eine beispielgebende Umsetzung, der hoffentlich noch weitere Projekte folgen werden.

Die Anlage wurde auf einem ehemaligen Monitionslager der US Army gebaut. Um eine ebene Fläche zu erhalten, wurde die Bunkeranlage aufgefüllt. Nach dem Ende der Laufzeit dieses Projektes wird die Fläche wieder aufgeforstet.

Am 31.7.2014 fand die EEG-konforme Inbetriebsetzung des 1. Bauabschnitts statt, damit gilt für diese Anlage noch das „alte“ EEG. Seit dem 12.9.2014 speist die Anlage Sonnenstrom ins Netz ein.

Weitere Infos:

Hier finden Sie die Ertragsdaten des Solarparks Uttenreuth.
Pressemitteilung der BfB-Energie zum Solarpark Uttenreuth
Pressemitteilung_der Naturstrom AG vom 30.7.2014 zum Solarpark Uttenreuth
Pressemitteilung der Naturstrom AG vom 28.10.2014 zum Solarpark Uttenreuth
Beteiligungsangebot der BfB-Energie vom Juli 2014

Photovoltaik: Bauhof Neunkirchen am Brand

Seit dem 22. März 2013 speist die erste Photovoltaik-Anlage der Bürger-für-Bürger-Energie eG Sonnenstrom ins Netz ein. Die vollständig von den Genossenschaftsmitgliedern finanzierte Anlage im Wert von 34.000 Euro wird jährlich ca. 23.000 kWp liefern.
Errichtet wurde sie auf dem Dach des gemeindlichen Bauhofs in Neunkirchen am Brand. Hierzu wurde mit der Marktgemeinde ein Pachtvertrag für das Dach abgeschlossen. Hinzu kam ein Stromliefervertrag, denn es soll so viel Eigenstrom wie möglich direkt vor Ort verbraucht und nur der Überschuss ins Netz eingespeist werden. Gemäß der Satzung der BfB-Energie, die die Bevorzugung lokaler Anbieter vorsieht, hatte die Firma iKratos Solar aus Weißenohe die Solarmodule Mitte März installiert, da sie das beste Angebot abgab. Weitere Projekte sind in der Planung.

Hier finden Sie die Ertragsdaten vom Bauhof Neunkirchen a. Br.
Benutzername: Bauhof@bfb-energie.de
Passwort: 20Bauhof17

Alle weiteren Rahmendaten entnehmen Sie bitte dem Projektflyer.